FANDOM


Tisiphone ist eine der drei Furien oder Erinnyen und ein Bossgegner aus God of War: Ascension.
234px-1265968 447650362021270 519994904 o - Cópia

Tisiphone Artwork

Griechische MythologieBearbeiten

Tisiphone ist eine der drei Furien und die Schwester von Alecto und Mageira. Sie ist diejenige, die Verbechen des Mordes bestraft. Außerdem war sie eine der Hüter der Tore des Tartarus. Ein Mythos besagt, dass sie sich in einen Sterblichen verliebte. Dieser lehnt jedoch ab, sodass Tisiphone wütend wurde und eine Schlange an seinem Kopf warf, der ihn mit einem giftigen Biss tötete.

In der God-of-War SerieBearbeiten

God of War: AscensionBearbeiten

Tisiphone und ihre Schwestern verfolgten Kratos, weil dieser einen Eid mit Kriegsgott Ares brach. Als Kratos in Delphi auf Orkos traf, erklärt dieser die finsteren Absichten der Furien. Alecto und Ares hatten den Plan, den Olymp für immer zu vernichten. Doch dazu brauchten sie einen waschechten Krieger. Alecto und Ares wollten den perfekten Krieger zeugen, doch es kam anders. Das gezeugte Kind, Orkos, war schwach. Trotzdem bekam er von seiner Mutter die Aufgabe als Eidhüter. Doch von den Plänen von Alecto und Ares wandte er sich gegen seine Eltern. Orkos will mit Hilfe von Kratos seine eigene Mutter aufhalten.

Während seiner Reise durch Delos, wird Kratos von Mageira aufgehalten. Der Spartaner kämpft gegen Mageira, aber auch Tisiphone schloss sich dem Kampf an. Die Furien versuchen, Kratos mit Illusionen zu verwirren. Zum Kampf nutzt Tisiphone ihr Haustier, Daimon, ein phoenixähnlicher Vogel. Als Kratos Tisiphone endlich töten konnte, stellt sich heraus, dass es sich nur um eine weitere Illusion handelte. Schließlich kommt auch Alecto hinzu und zwingt Kratos in die Knie. Doch Orkos konnte den Spartaner in letzter Sekunde retten, was aber auch sein Verrat an die Furien bedeutet.
300px-DeadTisiphone

Kratos tötet Tisiphone

Später im Laufe des Spiels konnte Kratos die Statue des Apollo erolgreich rekonstrurien. In der Laterne, wo Kratos die Augen des Orakels erhielt, wird er erneut von den Furien gestellt. Dieses Mal konnten sie Kratos wieder besiegen und ihn endgültig ins Gefängnis von Aigaion dem Hekatoncheiren bringen. Dort wird Kratos so lange gefolter, bis er seine Dienste zu Ares wieder aufnimmt.

Doch nach langer Folter konnte sich der Spartaner befreien und aus den Ketten fliehen. Während seiner Flucht traf er in ein Haus voller Frauen an, die sich aber wieder als eine Illusion der Tisiphone herausstellen. Kratos konnte den Wahn entkommen, als er einen auffälligen Ring wiedererkennt. Kurz darauf konnte Kratos Mageira töten. Im Laufe des Spiels kommt es zu einer weiteren Illusion, wo der König von Sparta Kratos für seine Taten belohnen will. Auch hier erkennt Kratos denselben Ring und entkommt der Illusion von Tisiphone.

Tisiphone flieht in Alectos' Kammer, wo auch später Kratos ankommt. Dort muss er sich gegen die übrigen Furien Alecto und Tisiphone kämpfen. Nach einem lange Kampf, wo unter anderem Alecto sich in Charybdis verwandelte, konnte Kratos den wahnsinnigen Illusionen entkommen. Durch den Kampf wurde Tisiphone stark geschwächt, sodass Kratos sie mit bloßen Händen erwürgte. Vorher konnte Kratos auch ihr Haustier, Daimon töten.

TriviaBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.