FANDOM


250px-Thanatos

Thanatos - Gott der Toten

Griechische MythologieBearbeiten

In der griechischen Mythologie war Thanatos ein Dämon, der den Tod charakterisierte. Thanatos war auch der Herrscher der Domänen des Todes.  Er wurde in der Mythologie oft erwähnt, jedoch erschien er selbst nur selten. Sein römischer Name lautet Mors, manchmal auch Letus bzw. Letum.

In der God-of-War SerieBearbeiten

AscensionBearbeiten

Thanatos wird nicht im Spiel erwähnt, jedoch ist es klar, dass er ein Ur-Gott ist und es sehr warscheinlich ist, dass er im Krieg beteiligt ist, das bei dem Intro des Spiels erwähnt wird.

Der Krieg war so bösartig, dass fast alle der Primordials starben, und Thanatos, ebenso wie einige andere Überlebende, eine große Macht besaß. Es ist möglich, dass Thanatos immer stärker wurde, wenn ein Gott starb.

Es ist unklar, ob er sich im Krieg in irgendeiner Weise verletzte. Veilleicht besitzt er Narben, die unter seiner Kleidung versteckt wurden. Man kann auch davon ausgehen, dass er sich wieder vollständig regenerierte, wie man es in Ghost of Sparta sieht.

Im Multiplayer , wenn ein Krieger nach dem Tod wieder ins Spielgeschehen rückt, kann man manchmal hören, dass der Sprecher sagt: "Thanatos wird wohl warten müssen".

Ghost of SpartaBearbeiten

Thanatos war ein alter Gott, der noch älter als die anderen Olympier war. Er ist außerdem der Vater der Erinys. Thanatos nahm Deimos, weil die Götter glaubten, sein Tattoo ist ein Beweis dafür, dass er eines Tages die Herrschaft der Olmypier zerstören würde. Von dieser Zeit an, wurde Deimos gefangenhalten und von Thanatos gefoltert.

Kratos 'Suche nach seinem Bruder führte ihn dazu, zu erkennen, wo genau Deimos eingesperrt wurde. An diesem Punkt der Reise, warnte Thanatos, dass er seinen Weg nicht mehr gehen soll. Er verspottete den Spartaner und verärgerte ihn noch mehr. Kratos macht sich trotzdem weiter auf dem Weg.

Schließlich hat Kratos seinen Weg in das Reich von Thanatos gefunden. Dieser versucht ihn weiterhin zu verspotten und entmutigen. Im Kampf zwischen Kratos und Deimos erschien plötzlich Thanatos und schnappte sich Deimos und erinnert Kratos daran, dass er seine Tochter Erinys getötet habe und dafür leiden werde.

Thanatos floh mit Deimos zu den Klippen, wo sich Kratos einst das Leben nehmen wollte. Als Kratos angekommen war, versuchte Deimos zu wehren, wurde aber von Thanatos überwältigt. Kratos schafft es seinen Bruder zu retten. Es kommt zum Frieden zwischen den beiden und sie nehmen den Kampf mit Thanatos auf.

Thanatos hatte auf die beiden gewartet und wurde klar, dass der Krieger, von den prophezeit wurde nich Deimos, sonder Kratos war und lächelte böse. Beide Bruder ignorieren seinen Hohn und Spott und begannen ihn zu bekämpfen.

Während der Schlacht bekämpfte Tanatos die spartanischen Brüder mit seinem Messer und nahm selbst die Form eines riesigen geflügelten schwarzen Monster an, ähnlich wie bei Erinys. Während der Schlacht griff Thanatos Deimos und zerschlägt ihn an einem Felsen. Ein wütender Kratos attackierte Thanatos und zerstörte seine Panzerung. Schwer verwundet kehrt Thanatos zu seiner ursprünglichen Form zurück.

Während seinem geschwächten Zustand wird er von Kratos ohne Gnade geschlagen. Dann packte sich Kratos Thanatos' Brust und öffnete sie noch weiter, um ihn mit seinem eigenen Messer zu töten. In Thanatos' letzte Worte verhöhnte er Kratos ein letztes Mal, indem er bösartig grinst.

Später erklärt der geheimnisvolle Totengräber, dass Kratos nun zum "Tod und Zerstörer der Welten" wurde.

Kräfte und FähigkeitenBearbeiten

Als Gott der Toten war Thanatos ein sehr mächtiges Wesen.
180px-DroppedImage 9

Thanatos' Klinge

Er selbst überlebte den Krieg der Primordials. Er war vermutlich verantwortlich für den Tod vieler Götter. Thanatos ist warscheinlich stark genug, dass er andere Götter  töten könnte.

Er ist in der Lage Leichen zu manipulieren und diese als Fallen oder Warnungen zu benutzen. In Kämpfen benutzt Thanatos eine lange, gebogene Klinge. Wie Erinys besitzt er Flügeln und kann somit den Luftkampf meistern.

Thanatos war mächtig genug, um beide, Kratos und Deimos, gleichzeitig zu beschäftigen und teilweise zu überwältigen.

Thanatos kann sich in einem riesigen Monster, wie Erinys, verwandelt. Es besitzt eine robuste Haut und ist in der Lage Explosionen hervorzurufen. Des Weiteren ist Thanatos aufgrund seiner Flügel sehr schnell. Thanatos ist außerdem ein Gestaltenwandler.

TriviaBearbeiten

  • Thanatos ist der zweite Sohn von Erebus und der Nyx. Der erste Sohn ist übrigens Charon.
  • Wenn sich Thanatos verwandelt, ähnelt sein Kopf dem Schädel von Keres.
  • In den Zwischensequenzen sind seine Augen blass, während des Spiel sind diese nicht mehr blass.
  • Thanatos ist der einzige Endgegner der Serie, der kein Verwandter von Kratos ist.
  • In God of War III gibt es vermutlich einen Hinweis auf Thanatos, als Kratos zu Zeus sagte: "Der Tod konnte mich nicht besiegen".
  • In der griechischem Mythologie hatte Thanatos keine Kinder.
  • In einer Zwischensequenz sagte Thanatos, dass Kratos und Deimos nichts weiter als eine Spielfigur seinen. Genau dasselbe hat auch Gaia zu Kratos in God of War III gesagt.
  • Gegen Ende von God of War II verkündete Kratos Gaia, dass Ares und Athene tot seien. Den Tod von Thanatos hat er jedoch nicht erwähnt. Das liegt daran, weil Ghost of Sparta nach God of War II veröffentlicht wurde.
  • Kratos kann die Angriffe von Thanatos abwehren, obwohl er nicht das Goldene Vlies besitzt. Vermutlich konnte er mit seinen Klingen den Angriff abwehren.