FANDOM


250px-Scylla 2

Skylla Artwork

Das Ungeheuer Skylla ist der erste Bossgegner in God of War: Ghost of Sparta, welches von Poseidon ausgesendet wurde.

Griechische MythologieBearbeiten

Die Skylla war ein Meeresungeheuer, das in einem engen Kanal ihr Unwesen trieb. Gegenüber der Skylla lebte ihre Schwester Charybdis. Viele Segler versuchten diesen engen Pass zu durchqueren, was oft der Tod bedeutet. Die meisten Schiffe landen entweder in den Klauen der Skylla oder der Charybdis. SKylla hatte sechs Köpfe, die mit rattenscharfen Zähnen bestückt sind. Außerdem hatte es einen tentakelartigen Körper mit einem FIschschwanz.

Bekannt wurde das Ungeheuer durch die Geschichten des Helden Odysseus, einer der wenigen, der das Monster entkommen konnte.

In der God-of-War SerieBearbeiten

God of War: Ghost of SpartaBearbeiten

Kratos und sein Schiff wird von der Skylla überrascht. Der Spartaner konnte die Tentakel vom Schiff befreien und den Kampf mit dem Meeresungeheur an Land fortsetzen. Dort erschien abermals die Skylla und versucht, Kratos zu töten. Doch Kratos konnte ihr Unterkiefer schwer verletzten, sodass das Monster die Flucht ergriff.

Später im teilweise versunkenen Atlantis trifft Kratos erneut auf das Ungeheuer, wobei es wieder zu einem Gefecht kommt. Der Spartaner gewinnt jedoch die Oberhand und konnte die Skylla mithilfe einer archimedischen Schraube aufspießen.

TriviaBearbeiten

  • Die Skylla hat starke Ähnlichkeit wie das Monster aus dem FIlm "Cloverfield" (2008).