FANDOM


Das Ägäische Meer ist ein Gewässer, welches sich östlich von Griechenland befindet und mit dem Mittelmeer verbunden ist. Zudem ist das Meer ein wichtiger Schauplatz im Spiel God of War.
300px-Godofwarhydra

Kratos bekämpft die Hydra im Ägäischen Meer.

Griechische MythologieBearbeiten

Das Gewässer wurde nach dem mykenischen König Ägäis benannt. Ägäis war der Vater von Theseus. Als Theseus sich auf dem Weg macht, den Minotaurus zu töten, wollte sein Vater, dass er bei der Rückkehr einen wegel Segel setzten soll. Nachdem Theseus den Minotaurus tötete, vergaß er bei seiner Rückkehr, den weißen Segel zu setzten. Ägäis, dachte, jetzt wo kein weißer Segel zu sehen war, dass sein Sohn tot ist. Aus Trauer stürtzte der König von den Klippen in das Meer. Dadurch wurde das Meer nach ihm benannt.

God of WarBearbeiten

In God of War war das Ägäische Meer der erste Schauplatz des Spiels. Während Kratos und eine Schiffsflotte unterwegs ist, taucht plötzlich aus dem Gewässer die Hydra auf. Viele Segler sind bei dem Kampf gegen das Ungeheuer ums Leben gekommen, bevor Kratos das Monster endgültig aufhalten konnte. Er spießte den Kopf der Hydra durch einen kaputten Schiffsmast. Auch der Endkampf gegen Ares fand auf Abschnitt des Ägäischen Meeres, in der Nähe vom Olymp, statt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.